Startseite / Junior / Junior-Testlesertipps / Melina M.

Hier findest du meine Lesetipps

Folgende Bücher habe ich gelesen und bewertet:

Jennifer Benkau: Die Seelenpferde von Ventusia - Windprinzessin

Inhalt: Hinter den Winden, in einer anderen Welt, liegt Ventusia. Hier hat jeder eine magische Verbindung zu seinem Seelenpferd. Doch vor vielen Jahren wurden alle Mädchen von Ventusia in unserer Welt versteckt, um sie zu beschützen. Und seither suchen ihre Seelenpferde nach ihnen ...
Noch nie hat Fiona so schöne Pferde gesehen wie die beiden wilden Hengste, denen sie beim Ausreiten begegnet ist. Doch die Tiere verhalten sich sonderbar und folgen ihr überallhin. Fiona hat sogar das Gefühl, dass sie ihr etwas sagen wollen. Und dann taucht mitten in der Nacht auch noch ein fremder Junge im Apfelbaum vor Fionas Fenster auf. Nikolan behauptet, dass sie aus dem magischen Reich Ventusia stammt und dorthin zurückkehren muss, um ihr Seelenpferd zu finden und das Land zu retten. Denn das Reich der Pferdevölker ist in größter Gefahr ...

Meine Bewertung:  Ich finde das Buch spektakulär, einzigartig und megaheiss. Ich empfehle es allen die Spannung lieben. Fiona liebt Pferde über alles. Ja, ihr habt es erraten um was es geht: Fiona ist und bleibt Pferdeliebhaberin. Beim Imkerhof findet sie einen guten Ferienjob.

Link zum Buch

Sam Thompson: Der Junge, der mit den Wöfen spricht

Inhalt: Silas lebt in seiner eigenen Welt, denn er traut sich nicht zu sprechen. Eines Tages hilft er einem verletzten Wolf, der ihn mitnimmt - in einen geheimen Wald, in dem Füchse sprechen können. Sie herrschen über die Wölfe. Denn auch in dieser Welt bedeutet Sprache Macht. Silas fühlt mit den Wölfen und möchte seinen Freunden helfen, sich zu befreien. Aber dafür muss er über sich hinauswachsen. Wird es ihm gelingen, seine Stimme zu finden?

Meine Bewertung: Silas spricht nicht in der Schule und deshalb wird er gemoppt. Silas ist im Buch die Hauptfigur und er hilft einem verletzten Wolf. Das klappt aber nur wenn er seine Stimme wieder findet. 

Für mich war dieses Buch sehr spannend und abwechslungsreich. Schon von Beginn weg war ich gefesselt weil es so gut geschrieben ist. Ich empfehle es allen, die Wöfe mögen - so wie sie meine Lieblingstiere sind.

Link zum Buch

Jennifer Killick: Crater Lake - Schlaf niemals ein

Inhalt: Ein Ausflug zusammen mit Katja, Big Mak und Chets? Tolle Sache, findet Lance. Aber eine Klassenfahrt mit der fiesen Miss Hoche ... eher gruselig! Und kaum erreicht ihr Bus Camp Crater Lake, geht der Horror richtig los: Da ist der brabbelnde, blutige Kerl, der über die Zufahrt stolpert. Und der Camp-Chef mit dem verdächtig fleckigen Hemd, der alle viel zu früh aufs Zimmer schickt. Als Lance und seine Freunde beim nächtlichen Geheimtreff dann lauter schlafwandelnde Schüler mit Wespen-Augen sichten, wird schnell klar: In Crater Lake passieren außerirdische und lebensgefährliche Dinge...

Meine Bewertung: Das Buch war spannend zum Lesen. Crater Lake ist auch ein toller Name für ein Buch, in dem es um einen Krater geht. Das ist auch ein toller Name. Mit einer Sauerstoffmaske geht das natürlich. Katja, Big Mak und Chets sind Lances beste Freunde und unterstützen ihn bei diesem Abenteuer. Ich empfehle dieses Buch allen, die ein bisschen Action vertragen.

Link zum Buch

Katya Balen: October, October

Inhalt: October lebt mit ihrem Vater in einer Waldhütte, im Einklang mit der Natur und fernab anderer Menschen. Geheimverstecke zwischen den Bäumen, Winterschwimmen im Teich, nächtliche Lagerfeuer und ein gerettetes Eulenküken: Das ist Octobers Welt. Bis zu ihrem elften Geburtstag, als ihr Vater einen schweren Unfall hat. Während er sich erholt, muss October zu ihrer Mutter in die Großstadt ziehen. Dort ist alles fremd: das sterile Haus, die Schule, die Frau, die ihre Mutter ist. October muss erst neue wilde Orte und Freunde finden, um zu erkennen, dass Veränderungen zwar Angst machen können, am Ende aber oft etwas ganz Wunderbares sind.

Meine Bewertung: October lebt mit ihrem Vater in der Wildnis. Sie ist dort sehr glücklich, denn sie hat Freiheit und stiehlt ein Eulenjunges. Doch an ihrem elften Geburtstag muss ihr Vater in die Klinik und sie muss zu ihrer Mutter nach London ziehen.

Link zum Buch

Sean Easley: Das Hotel der Wünsche

Inhalt: Cams Vater ist vor Jahren spurlos verschwunden und hat nur eine goldene Münze zurückgelassen. Cams Eintrittskarte zu einem Ort voller https://sites.hostpoint.com/.cm4all/uproc.php/0/Testleser/Melina_M_Testleser/.Easley_Hotel.jpeg/picture-400?_=18b1def28eb Magie: das Hotel der Wünsche. Hier ist nichts, wie es auf den ersten Blick scheint: Jede Tür führt in ein anderes Land, steinerne Elefanten erwachen zum Leben, und Wunder warten hinter jeder Ecke. Cam ist sich sicher, dass das Verschwinden seines Vaters etwas mit dem Hotel zu tun hat. Und so begibt er sich auf die abenteuerliche Suche in einem Labyrinth aus fantastischen Orten und unzähligen Gefahren ...

Meine Bewertung: Dieses Buch war für mich nicht spannend genug, um es bis ans Ende zu lesen. Ich habe vorher abgebrochen.

Link zum Buch

Matthias Kröner: Der Billabong König

Inhalt: »Billabong« sagen die australischen Ureinwohner zu einem Wasserloch oder Seitenarm eines Flusses. Hier lauern die Krokodile, die Billabongkönige. Einer von ihnen ist Ben. Stolzer Herrscher über seinen Sumpf, selbstgerecht, ein Macho mit dem Herz am rechten Fleck. Als Ben eines Tages auf Hilfe angewiesen ist, gerät er in beißende Bedrängnis.

Meine Bewertung: Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Ich wusste gar nicht dass es Billabongkönige, 4 km Krokodilschwimmrekord, Krokodilwächter und "der gute Rat" gibt. Tiger machen doch mit keinem anderen Tier ein Team. Viel Spass...

Link zum Buch

Lissa Evans: 10 Wünsche, 7 Abenteuer und eine sprechende Katze

Inhalt: Beim Auspusten von Geburtstagskerzen darf man sich was wünschen. Doch was passiert, wenn der Wunsch bereits beim Anzünden in Erfüllung geht? Genau so geraten Ed, seine Schwester Roo und der Nachbarsjunge Willard in das größte Abenteuer ihres Lebens. Alles beginnt damit, dass die Kinder ihre Ferien bei ihrer alten Nachbarin Miss Filey verbringen. Davon sind die drei gar nicht begeistert, bis sie in einer Schublade zehn Zauberkerzen entdecken. Und von nun an geschehen die verrücktesten Dinge: eine Katze spricht plötzlich, eine Ameise tanzt und die Kinder fliegen mit der Küche ins Weltall. - Ein rasantes Abenteuer voller Humor.

Meine Bewertung: Wer sprechende Katzen mag, wer in Wünschen gerne umherirrt und wer Abenteuer liebt - für diesen ist dieses Buch gemacht. Wer in fliegenden Küchen ins All reisen möchte, wer mit einer freundlichen Robbe einen Schatz entdecken will oder unerwartet Filmstar sein möchte.

All das kommt im Buch vor. Viel Glück beim Lesen!

Link zum Buch

Jessica Khoury: Skyborn - Die Goldflügel-Prüfung

Inhalt: Die geflügelten Menschen der Clan-Reiche leben in ständiger Furcht vor den in den Wolken lauernden Gargols. Beschützt werden sie von den mächtigen Goldflügel-Rittern, die jedes Jahr einen Wettflug zur Auswahl ihrer Novizen abhalten. Ellie Meadows will unbedingt an diesem Rennen teilnehmen. Doch Goldflügel werden traditionell nur Mitglieder der Raubvögel-Clans - und Ellie ist ein Spatz. Das hält sie jedoch nicht davon ab, sich auf den Weg in die Hauptstadt zu machen. Unterwegs lernt sie den Krähenjungen Nox kennen, der mit seiner Bande hinter dem wertvollsten Gegenstand der Clan-Reiche her ist. Die gefährliche Reise schweißt sie zusammen und Ellie kann endlich ihre wahre Stärke zeigen.

Meine Bewertung: Das Buch ist spannend geschrieben. Man könnte noch mehrere Erklärungen reinschreiben z.B. Was ist mit der Kralle geschehen? Warum wurde Twig ausgesetzt? Wurden Ellie, Nox, Gussie, Twig gefunden? Was passiert mit Granny Tam? Bleibt Zain bewusstlos?

Alles ist sehr gut geschrieben. Immer wenn ein Gargol vorkam hatte ich ein komisches Gefühl im Bauch.

Link zum Buch

Annette Moser: Im Wolfswald - Die Geschichte von Tara und Lup

Inhalt: Die Wolfsgeschwister Tara und Lup sind unzertrennlich. Zusammen erkunden sie den Wolfswald mit all seinen Tieren, Höhlen, Bächen und Geheimnissen. Bis zu dem Tag, als dieser fremde Wolf auftaucht. Er behauptet, Lup sei eigentlich sein Sohn, und will ihn mitnehmen! Ist Lup also gar nicht Taras Bruder? Und ist er wirklich von ihren Wolfseltern adoptiert? Tara und Lup beschließen, dass das keine Rolle spielt. Sie wollen auf jeden Fall zusammenbleiben, Tatze drauf! Die beiden reißen aus und ein großes Abenteuer beginnt. 

Meine Bewertung: Das Buch ist sehr spannend, vor allem da, wo Thorkil Tara entführt. Es ist auch ein bisschen gruselig,  wo Thorkil im Bärenschlund heult. Die Geschichte handelt meist von Tara und Lup. Der Titel passt total gut zu der Geschichte. 

Link zum Buch

E-Mail
Anruf